Zum Hauptinhalt springen

Der Weg nach Singapur bleibt weit und ist bevölkert

Belinda Bencic wird im Tokio-Final von Radwanska gebremst und verpasst die Top 10. Vorerst.

Belinda Bencic am Turnier in Tokio. Foto: Getty Images
Belinda Bencic am Turnier in Tokio. Foto: Getty Images

«Road to Singapore» wird jenes Klassement genannt, das darüber entscheidet, welche acht Tennisspielerinnen Ende Oktober die prestigeträchtigen WTA-Finals bestreiten dürfen, das mit sieben Millionen Dollar dotierte Schlussbouquet, welches bis 2018 in der asiatischen Metropole stattfindet.

Gut unterwegs ist in dieser Wertung, die lediglich die 2015 erspielten Resultate berücksichtigt, auch Belinda Bencic. Umso mehr, als sie nun in Tokio mit Garbiñe Muguruza und Caroline Wozniacki zwei weitere Top-10-Spielerinnen schlug und ihr viertes Endspiel der Saison erreichte. In diesem bot sich ihr gestern die Chance, nach Eastbourne und Toronto ihren dritten Titel der Saison zu holen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.