Zum Hauptinhalt springen

«Die Schweiz ist mehr als Roger Federer»

Nicolas Bideau zeigt, wie das House of Switzerland die fehlende Präsenz von Roger Federer mit helvetischen Attraktionen wettmachen will.

Mit der Drohne abgehoben: Das House of Switzerland zwischen Copacabana und Ipanema, vorgestellt von Nicolas Bideau, Chef Präsenz Schweiz.

Marc Sway konnte es nicht lassen: Im Edelweiss-Airbus 330 nach Rio gab der Brasilien-Schweizer hoch über Spanien mit zwei Bandmitgliedern seinen Hit «Severina» unplugged zum besten. Ganz zur Freude der Olympioniken aus der Schweiz, Österreich und Belgien, die an diesem Freitag zu Dutzenden mit ihm an den Zuckerhut flogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.