Die Sportwelt verneigt sich vor Federer

Chris Evert rührt er zu Tränen, Stan Wawrinka ist sein Edelfan, Lindsey Vonn sieht ihn als Inspiration. Die Reaktionen auf Federers 20. Streich.

20. Grand-Slam-Titel: Federer kämpft nach seinem Sieg mit den Tränen. Video: Tamedia/Australian Open TV

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erstellt: 28.01.2018, 14:36 Uhr

Artikel zum Thema

«Ohne Mirka würde ich schon lange nicht mehr spielen»

Roger Federer erklärt nach seinem 20. Major-Titel, was ihn mit 36 Jahren noch antreibt. Und worauf er achten muss, um weitere Erfolge zu feiern. Mehr...

Eine Marke für die Ewigkeit

Kommentar Was Roger Federers 20. Grand-Slam-Titel nach dem Fünfsatzsieg über den phasenweise entfesselt spielenden Marin Cilic bedeutet. Mehr...

«Ich war schon den ganzen Tag nervös»

Der Schlüssel zum 20. Major-Titel war, dass Roger Federer ruhig blieb. Doch danach übermannten ihn die Emotionen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...