Zum Hauptinhalt springen

Djokovic feiert seinen 30. Turniersieg

Der Serbe Novak Djokovic setzt sich im Final von Key Biscayne gegen Andy Murray durch und feiert den zweiten Turniersieg des Jahres nach dem Australian Open.

Gab keinen Satz ab: Novak Djokovic in Key Biscayne.
Gab keinen Satz ab: Novak Djokovic in Key Biscayne.
Keystone

6:1 7:6 lautete das Ergebnis zu Gunsten von Djokovic, der beim zweiten Masters-1000-Turnier des Jahres keinen einzigen Satz abgeben musste. Murray, der das Endspiel unter anderem dank der Forfait-Siege gegen Milos Raonic und Rafael Nadal erreicht hatte, war in den wichtigsten Phasen etwas zu fehlerhaft. Nach 138 Minuten verwertete Djokovic den Matchball zu seinem elften Titel bei einem Event der zweithöchsten Turnierserie.

Für Djokovic war es der 30. Turniersieg insgesamt und der dritte in Key Biscayne. Erfolgreicher war im Crandon Park nur noch Andre Agassi, der sein Lieblingsturnier gleich sechsmal gewinnen konnte. Obwohl er nicht ganz so perfekt ins Jahr gestartet ist wie 2011, weist Djokovic seit Beginn des letzten Jahres eine herausragende Matchbilanz von nunmehr 90:8 auf.

si/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch