Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein 6:0 und ein verdutzter Boris Becker

Roger Federer steht nach einem Forfait-Sieg gegen David Goffin wieder einmal im Final von Cincinnati. Dort trifft er auf einen alten Bekannten.
Novak Djokovic konnte seinen Halbfinal gegen Marin Cilic ebenfalls für sich entscheiden. So kommt es nach zweineinhalb Jahren wieder zum Aufeinandertreffen der Giganten. Es ist das vierte Duell in Ohio.
Final 2018: Nach drei weiteren Jahren stehen sich der aktuelle Australian-Open-Champion und der Wimbledonsieger erneut im Final von Cincinnati gegenüber. Ging es nach den bisherigen Duellen, müsste der Schweizer in zwei Sätzen gewinnen.
1 / 6

Es ist viel passiert

2009: Auf der Euphorie-Welle zur Revanche

2012: Das erste und einzige Mal

2015: Der SABR treibt Djokovic fast zur Weissglut

9 oder 99?