Zum Hauptinhalt springen

Ein kleiner, grosser Schritt für Bencic

Die 19-Jährige schlägt die Weltnummer 101 und plädiert für Geduld, die eigentlich nicht ihre Stärke ist.

Geschafft! Belinda Bencic feiert zum Auftakt des US Open ihren ersten Sieg seit über zwei Monaten. Foto: Seth Wenig (Keystone)
Geschafft! Belinda Bencic feiert zum Auftakt des US Open ihren ersten Sieg seit über zwei Monaten. Foto: Seth Wenig (Keystone)

Als Belinda Bencic den ersten Satz verloren hatte, malträtierte sie ihr Racket und wurde verwarnt. Immer wieder äusserte sie ihren Unmut. Nicht alles war druckreif, was sie sagte. Doch zum Glück klingt Schweizerdeutsch in den Ohren der Stuhlschiedsrichter wie Kauderwelsch. Sie verwarf ihre Arme, schüttelte den Kopf, schaute konsterniert in ihre Box zu den Eltern und Martina Hingis. Doch sie kämpfte weiter verbissen und hatte in Samantha Crawford eine Gegnerin, die ihr immer mal wieder half.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.