Zum Hauptinhalt springen

Federer dreht die Wimbledon-Zeit zurück

Nach der grandiosen Leistung gegen Andy Murray stehen seine Chancen auf den 18. Grand-Slam-Titel viel besser als vor einem Jahr. Auch wenn wie 2014 wieder Novak Djokovic wartet.

Nun gegen Djokovic: Roger Federer braucht noch ein Sieg zum 18. Grand-Slam-Titel.
Nun gegen Djokovic: Roger Federer braucht noch ein Sieg zum 18. Grand-Slam-Titel.
Keystone

Roger Federer fügt seiner Wimbledon-Karriere ein weiteres märchenhaftes Kapitel an und steht am Sonntag zum 10. Mal im Endspiel, nach einer atemraubenden Vorstellung gegen Andy Murray. Schlägt er in der Reprise des Vorjahresfinals und im Duell der Nummern 1 und 2 auch Novak Djokovic, ist er der erste achtfache Wimbledon-Champion.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.