Zum Hauptinhalt springen

Federer droht Viertelfinal gegen Djokovic

Die Auslosung für das am Montag beginnende US Open beschert auch Stan Wawrinka ein hartes Los.

Auf das US Open fokussiert: Im vergangenen Jahr scheiterte Roger Federer in New York im Viertelfinal an Juan Martin del Potro.
Auf das US Open fokussiert: Im vergangenen Jahr scheiterte Roger Federer in New York im Viertelfinal an Juan Martin del Potro.
Julio Cortez, Keystone
Der Japaner belegt im Worldranking aktuell Platz 177.
Der Japaner belegt im Worldranking aktuell Platz 177.
Ben Curtis, Keystone
Stan Wawrinka (ATP 101), der zuletzt in Cincinnati im Viertelfinal an Federer scheiterte, spielt am US Open in der ersten Runde gegen Grigor Dimitrov
Stan Wawrinka (ATP 101), der zuletzt in Cincinnati im Viertelfinal an Federer scheiterte, spielt am US Open in der ersten Runde gegen Grigor Dimitrov
John Minchillo, Keystone
Für den Romand ist diese Paarung ein hartes Los, denn der Bulgare (ATP 8) zählt zu den besten zehn Tennisspielern der Welt.
Für den Romand ist diese Paarung ein hartes Los, denn der Bulgare (ATP 8) zählt zu den besten zehn Tennisspielern der Welt.
Tannen Maury, Keystone
Die Schweizerin Belina Bencic (WTA 43) steht im Auftaktspiel Alexandra Sasnowitsch gegenüber.
Die Schweizerin Belina Bencic (WTA 43) steht im Auftaktspiel Alexandra Sasnowitsch gegenüber.
Kirsty Wigglesworth, Keystone
Die Weltnummer 37 aus Weissrussland stellt einen ersten Härtetest für die 21-Jährige dar.
Die Weltnummer 37 aus Weissrussland stellt einen ersten Härtetest für die 21-Jährige dar.
Sean Dempsey, Keystone
Timea Bacsinszky (WTA 751) muss sich zuerst gegen eine Serbin beweisen.
Timea Bacsinszky (WTA 751) muss sich zuerst gegen eine Serbin beweisen.
Anthony Anex, Keystone
1 / 9

Es war die spannendste Frage vor der Auslosung für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres in Flushing Meadows. In welchem Viertel würde Novak Djokovic bei der Auslosungs-Zeremonie am Brookfield Place erscheinen? Der 13-fache Grand-Slam-Champion gehört nach seinen jüngsten Siegen in Wimbledon und Cincinnati neben Rafael Nadal zu den meistgenannten Turnierfavoriten.

Das Los wollte es, das die Nummer 6 der Weltrangliste, die gegen Marton Fucsovics aus Ungarn in das Turnier startet, in das unterste Viertel gelost wurde und somit der potenzielle Gegner von Roger Federer in der Runde der letzten acht ist. Djokovic und Federer hatten sich gerade in New York bereits mehrere epische Duelle geliefert, das letzte im Final 2015, das der Serbe in vier Sätzen gewann.

Federer selbst tut allerdings gut daran, nicht allzu weit vorauszuschauen. Bereits der Weg in einen allfälligen Viertelfinal hat es in sich. Nach dem Auftakt gegen den Japaner Yoshihito Nishioka (ATP 177) könnten in den folgenden Partien der Franzose Benoît Paire und der Australier Nick Kyrgios auf den fünffachen Turniersieger warten.

Wawrinka erneut gegen Dimitrov

Auf einen harten Brocken trifft Stan Wawrinka (ATP 101) gleich zum Auftakt. Der US-Open-Sieger von 2016, der zuletzt deutliche Aufwärtstendenz bewies, trifft in der 1. Runde auf den Bulgaren Grigor Dimitrov, die Nummer 8 der Setzliste. Die beiden waren bereits in Wimbledon in der Startrunde aufeinander getroffen - mit dem besseren Ende für Wawrinka. Weitere mögliche Gegner des Romands im Verlauf des Turniers wären der Kanadier Milos Raonic, John Isner und Juan Martin Del Porto (in den Viertelfinals).

Angeführt wird die obere Tableauhälfte von Rafael Nadal. Der Titelverteidiger aus Spanien trifft in der 1. Runde auf seinen Landsmann David Ferrer. In den Viertelfinals könnte zu einer Neuauflage des letztjährigen Finals zwischen Nadal und dem Südafrikaner Kevin Anderson kommen.

Machbare Startaufgaben für Schweizerinnen

Für die Schweizer Frauen bahnen sich ab der 2. Runde schwierige Aufgaben an. Belinda Bencic (WTA 43) trifft in der 1. Runde auf die Weissrussin Alexandra Sasnowitsch (WTA 37), ehe es zu einem Duell mit der Russin Daria Kassatkina (WTA 11) kommen könnte.

Timea Bacsinszky (WTA spielt zum Auftakt gegen die Serbin Aleksandra Krunic (WTA 50), als erste Topspielerin würde in der 3. Runde wohl die Vorjahresfinalistin Madison Keys aus den USA warten. Stefanie Vögele (WTA 75) misst sich mit der Olympiasiegerin Monica Puig (WTA 72) aus Puerto Rico, ehe sie - geht es nach der Papierform - auf Caroline Garcia aus Frankreich (WTA 6) treffen würde.

US Open in New York

Auslosung. Männer. Die wichtigsten Partien der 1. Runde: Roger Federer (SUI/2) - Yoshihito Nishioka (JPN/ATP 177). Stan Wawrinka (SUI/ATP 101) - Grigor Dimitrov (BUL/8). Rafael Nadal (ESP/1) - David Ferrer (ESP). Juan Martin Del Potro (ARG/3) - Qualifikant. Alexander Zverev (GER/4) - Qualifikant. Kevin Anderson (RSA/5) - Ryan Harrison (USA). Novak Djokovic (SRB/6) - Marton Fucsovics (HUN). Marin Cilic (CRO/7) - Marius Copil (ROU). Andy Murray - James Duckworth (AUS). - Mögliche Achtelfinal-Paarungen: Rafael Nadal (ESP/1) - Kyle Edmund (GBR/16), Dominic Thiem (AUT/9) - Kevin Anderson (RSA/5), Stefanos Tsitsipas (GRE/15) - Juan Martin Del Potro (ARG/3), John Isner (USA/11) - Grigor Dimitrov (BUL/8); Marin Cilic (CRO/7) - David Goffin (BEL/10), Diego Schwartzman (ARG/13) - Alexander Zverev (GER/4), Novak Djokovic (SRB/6) - Pablo Carreño Busta (ESP/12), Fabio Fognini (ITA/14) - Roger Federer (SUI/2). Frauen. Die wichtigsten Partien der 1. Runde: Belinda Bencic (SUI/WTA 43) - Alexandra Sasnowitsch (BLR/WTA 37). Stefanie Vögele (SUI/WTA 75) - Monica Puig (PUR/WTA 72). Timea Bacsinszky (SUI/WTA 751) - Alexandra Krunic (SRB/WTA 50). Simona Halep (ROU/1) - Kaia Kanepi (EST). Caroline Wozniacki (DEN/2) - Samantha Stosur (AUS). Sloane Stephens (USA/3) - Jewgenia Rodina (RUS). Angelique Kerber (GER/4) - Margarita Gasparjan (RUS). Serena Williams (USA/17) - Magda Linette (POL). - Mögliche Achtelfinal-Paarungen: Simona Halep (ROU/1) - Venus Williams (USA/16), Garbiñe Muguruza (ESP/12) - Karolina Pliskova (CZE/8), Sloane Stephens (USA/3) - Elise Mertens (BEL/15), Julia Görges (GER/9) - Jelina Switolina (UKR/7), Caroline Garcia (FRA/6) - Jelena Ostapenko (LAT/10), Madison Keys (USA/14) - Angelique Kerber (GER/4), Petra Kvitova (CZE/5) - Daria Kassatkina (RUS/11), Kiki Bertens (NED/13) - Caroline Wozniacki (DEN/2).

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch