Zum Hauptinhalt springen

Federer in Djokovics Tableauhälfte

Roger Federer muss in Wimbledon wohl Titelverteidiger Novak Djokovic eliminieren, um das Endspiel zu erreichen.

Zunächst gegen die Nummer 43 der Welt: Roger Federer (ATP 3).
Zunächst gegen die Nummer 43 der Welt: Roger Federer (ATP 3).
Keystone

Der sechsfache Wimbledon-Sieger Roger Federer startet beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres gegen den Spanier Albert Ramos. Die Nummer 43 der Welt bestreitet erstmals eine Partie im Hauptfeld von Wimbledon. Federer peilt die Egalisierung des Rekords von Pete Sampras an, der in Wimbledon siebenmal gewinnen konnte. Um dieses Ziel zu erreichen, müsste er in den Halbfinals Novak Djokovic bezwingen. Der Serbe kämpft zudem um seine Nummer-1-Platzierung, die er nach diesem Turnier verlieren könnte.

Der als Nummer 25 gesetzte Stanislas Wawrinka befindet sich im Tableau-Viertel von Rafael Nadal. Der Westschweizer startet gegen den Österreicher Jürgen Melzer ins Turnier. Bei den Frauen startet Romina Oprandi gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu. Der Siegerin winkt ein Zweitrunden-Duell mit der Weltranglistenzweiten Viktoria Asarenka aus Weissrussland.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch