Zum Hauptinhalt springen

«Federer ist für mich der Unangenehmste»

Janko Tipsarevic ist am Crédit Agricole Suisse Open Gstaad als Nummer 1 gesetzt. Im Interview spricht der Serbe über Roger Federer und nimmt zur Preisgeldproblematik klar Stellung.

Hundert Prozent: Seit knapp zwei Jahren streckt sich Janko Tipsarevic nicht nur auf dem Platz, sondern ordnet überhaupt alles dem Tennis unter.
Hundert Prozent: Seit knapp zwei Jahren streckt sich Janko Tipsarevic nicht nur auf dem Platz, sondern ordnet überhaupt alles dem Tennis unter.
Keystone

2011 dominierte Ihr Freund Novak Djokovic die Tennisszene, und Sie verbesserten sich im Ranking von Platz 49 auf Position 9. War der Sieg mit Serbien im Davis-Cup 2010 der Auslöser für Ihren Aufstieg?Janko Tipsarevic: Der Titel verlieh mir im Hinblick auf die Saison 2011 zwar einen Schub bezüglich Selbstvertrauen, aber die besseren Resultate schreibe ich in erster Linie einer Veränderung zu, die bei mir von innen kam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.