«Schlechtes Coaching, so einfach ist das»

Selbst Roger Federer und Rafael Nadal schaffen es am Laver-Cup nicht, den hadernden Fabio Fognini von der Verliererstrasse abzubringen.

Roger Federer und Rafael Nadal reden auf Fognini ein. Video: Twitter/LaverCup

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Gefahr, dass er sich selber im Weg steht? Ziemlich gross. Seine Zündschnur? Ziemlich kurz. Fabio Fognini ist ein Heisssporn, einer, der auf dem Platz schnell aus der Fassung gerät, wenn die Dinge gegen ihn laufen. Und der Match gegen den im Ranking auf Position 210 abgestürzten US-Amerikaner Jack Sock verlief gar nicht nach seinem Gusto.

Der Italiener haderte also und schimpfte, und weil die Niederlage immer näher rückte, sahen sich die zwei Superstars im Team Europa bei 1:6, 5:4 gezwungen, sich von ihrer Bank zu erheben und Fognini Nachhilfe in positivem Denken zu geben. Wie Roger Federer und Rafael Nadal auf den 32-Jährigen einredeten: köstlich (siehe Video oben). «Wir sagten uns: So, jetzt müssen wir beide nach vorne, um ihn wachzurütteln», erzählte Federer kurz vor Mitternacht nach seinem Sieg im Doppel mit Alexander Zverev, der Europa 3:1 in Führung gebracht hatte.

Aber warum verlor Fognini dennoch 1:6, 6:7? «Schlechtes Coaching, so einfach ist das. Schreckliches Coaching, vor und während des Spiels. Vielleicht fanden wir die richtigen Worte erst danach, als wir Fabio aufmunterten», witzelte Federer, ehe er ernster fortfuhr: «Er kämpfte damit, seine Nervosität abzuschütteln. Er versuchte es, wir versuchten es, aber es funktionierte nicht. Und ehrlich gesagt spielte Sock auch sehr gut.»

Das Programm vom Samstag:

(kai)

Erstellt: 20.09.2019, 19:01 Uhr

Artikel zum Thema

Federer bittet Kyrgios zum Spektakel-Match

Nach dem Sieg im Doppel mit Zverev zum Abschluss von Tag 1 des Laver-Cups wartet am Samstag der unberechenbare Australier auf den Schweizer. Mehr...

Eine Gala mit Hengsten, Schäferhunden und Jesus

Am offiziellen Abend des Laver-Cup bekamen 500 Gäste die weltbesten Tennisspieler von einer ungewohnten Seite zu sehen. Mehr...

«Das Niveau von Roger und Rafa ist historisch einmalig»

Interview John McEnroe traut beim dritten Laver-Cup in Genf als Captain seinem Team World trotz Aussenseiterrolle den ersten Sieg zu. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Das Bauhaus ist 100

Geldblog Nestlé enttäuscht den Markt

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...