Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Federer wird mit 35 nicht nochmals die Nummer 1»

Allen Grund zum Jubeln: Andy Murray stemmt zum ersten Mal in seiner Karriere die Trophäe der ATP-Finals in die Höhe und beendet die Saison als Weltnummer eins.
Finalissima als krönender Saisonabschluss: Die beiden besten Spieler der Welt duellieren sich um den Titel bei den ATP-Finals und damit auch gleich um die Position an der Weltspitze.
Pure Erleichterung: Andy Murray gewinnt dank einem klaren 2-Satz-Sieg über Novak Djokovic erstmals die World Tour Finals. Der Brite beendet dank seinem Triumph in London die Saison als Weltnummer eins.
1 / 9

Reaktionen in den sozialen Medien