Zum Hauptinhalt springen

Federer zeigt in Bern keine Starallüren

In Bern wächst die Vorfreude auf die Auftritte von Roger Federer und Stanislas Wawrinka anlässlich des Davis-Cups. Die Stars erweisen sich als angenehme Gäste.

Heimvorteil: Das helvetische Davis-Cup-Team wird im Juli zum ersten Mal seit fast drei Jahren wieder in der Heimat antreten können.
Heimvorteil: Das helvetische Davis-Cup-Team wird im Juli zum ersten Mal seit fast drei Jahren wieder in der Heimat antreten können.
Keystone
Die Unterstützung für Roger Federer und seine Kollegen wird in Bern wie die Nachfrage nach Tickets gross sein.
Die Unterstützung für Roger Federer und seine Kollegen wird in Bern wie die Nachfrage nach Tickets gross sein.
Keystone
Die Spieler und der Staff sind begeistert von der Halle.
Die Spieler und der Staff sind begeistert von der Halle.
zvg
1 / 8

Die Postfinance-Arena ist bereit für die Auftritte des Schweizer Davis-Cup-Teams. Während zweieinhalb Wochen wurde der Berner Hockey-Tempel in eine Tennis-Arena für 8224 Fans umgebaut. Etwa eine Million Franken soll der temporäre Umbau gekostet haben. Für die Eishockey-Fans ist die Arena kaum wiederzuerkennen, die Organisatoren erwarten aber eine ähnliche Stimmung wie an den Spielen des SC Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.