Zum Hauptinhalt springen

Frau Dampfhammer steht in den Halbfinals

Serena Williams’ Bezwingerin Sabine Lisicki fegt in Wimbledon über Kaia Kanepi hinweg und untermauert ihre Stellung als Titelfavoritin. Im Halbfinal trifft sie nun auf die Polin Agnieszka Radwanska.

Der Höhenflug geht weiter: Sabine Lisicki lässt Kaia Kanepi keine Chance.
Der Höhenflug geht weiter: Sabine Lisicki lässt Kaia Kanepi keine Chance.
Keystone

Auf den Tag genau 25 Jahre nach dem ersten Wimbledon-Sieg ihrer Landsfrau Steffi Graf löste Sabine Lisicki im All England Club auf souveräne Art und Weise das Ticket für die Halbfinals. Die Deutsche, die wegen ihres über 200 km/h schnellen Aufschlags den Übernamen «Dampfhammer» trägt, setzte sich gegen die Estin Kaia Kanepi in nur 64 Minuten mit 6:3, 6:3 durch. Kanepi hatte zuvor den britischen Publikumsliebling Laura Robson eliminiert.

Gegen Kanepi offenbarte Lisicki nur ganz zum Schluss ein paar Unsicherheiten. Sie vergab nach einer 40:15-Führung die ersten beiden Matchbälle, musste über Deuce gehen, verwertete dann aber den dritten mit einem kraftvollen Vorhand-Volley. Der heutige Halbfinaleinzug ist ihr zweiter in Wimbledon nach 2011. Im vergangenen Jahr scheiterte sie nach einem Sieg über Maria Scharapowa in den Viertelfinals an Angelique Kerber, einer weiteren Deutschen.

Lisicki, die bei den Wettanbietern als Topfavoritin auf die Wimbledon-Krone gilt, trifft im Halbfinal nun auf die Vorjahresfinalistin Agnieszka Radwanska. Die Polin setzte sich gegen die Chinesin Li Na nach 2:43 Stunden 7:6 , 4:6, 6:2 durch. Li hatte im ersten Durchgang der Partie, die wegen Regens zweimal unterbrochen werden musste, vier Satzbälle vergeben. Radwanska musste sich nach dem zweiten Satz am rechten Oberschenkel behandeln lassen und konnte erst ihren achten Matchball verwerten. Im zweiten Halbfinal tritt die Belgierin Kirsten Flipkens auf die Französin Marion Bartoli.

In der Person von Boris Becker hat Lisicki einen prominenten Fürsprecher. «Sabine bringt von den Schlägen her alles mit. Sie hat das Zeug zum Wimbledon-Sieg», glaubt der einstige Superstar des deutschen Tennis.

Hier geht es zu den kompletten Resultaten und Feldern von Wimbledon.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch