Zum Hauptinhalt springen

Greta greift an, Roger kontert – ein Fernduell erhitzt die Gemüter

Der Tenniscrack reagiert auf die Kritik der schwedischen Klimaaktivistin mit einem erstaunlichen ­Statement. Was steckt dahinter?

Greta Thunberg: Mit Tweets lockte sie Federer aus der Reserve. Bild: Instagram
Greta Thunberg: Mit Tweets lockte sie Federer aus der Reserve. Bild: Instagram

Wie begegnet man Kritik am besten? Indem man seine Kritiker lobt. So hat das Roger Federer mit Greta Thunberg getan. Die schwedische Klimaaktivistin stellte den Baselbieter diese Woche mit zwei Retweets wegen seiner Verbindung zur Credit Suisse an den Pranger, und aus Australien meldete sich der 38-Jährige mit einem Statement, das er via die Nachrichtenagentur Reuters verbreitete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.