Zum Hauptinhalt springen

Hingis auch in China unschlagbar

Martina Hingis und ihre Doppelpartnerin Sania Mirza sind beim WTA-Turnier in Guangzhou nicht zu stoppen. Die beiden feiern bereits ihren sechsten gemeinsamen Turniersieg in diesem Jahr.

Auf den 6:3, 6:4-Halbfinal-Erfolg gegen das israelisch-schwedische Doppel Julia Glushko/Rebecca Peterson liessen Hingis und Mirza im Endspiel am Sonntag gegen die Chinesinnen Xu Shilin/You Xiaodi ein souveränes 6:3, 6:1 folgen.

Der Final war auch deshalb eine einseitige Angelegenheit, weil das schweizerisch-indische Duo gleich fünf seiner sechs Break-Chancen verwerten konnte. Nach 58 Minuten war es Hingis/Mirza mit dem vierten Matchball gelungen das Spiel erfolgreich zu beenden. Für die bald 35-jährige Ostschweizerin ist es der insgesamt 47. Turniersieg im Doppel in ihrer Karriere.

Jankovic triumphiert im Einzel

Im Einzel-Final von Guangzhou hat sich Jelena Jankovic (WTA 25) in beeindruckender Manier den Turniersieg gesichert. Die an Nummer 4 gesetzte Serbin deklassierte im Endspiel die Tschechin Denisa Allertova mit 6:2, 6:0, obwohl Allertova im ersten Satz gleich mit 2:0 vorlegen konnte. Für die 30-jährige Jankovic ist es der erste Turniersieg in dieser Saison und der insgesamt 14. in ihrer Karriere.

si/dia

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch