Zum Hauptinhalt springen

Hingis fordert bei ihrem Comeback die Nummer 9

In ihrem ersten Fed-Cup-Spiel trifft Martina Hingis auf Agnieszka Radwanska.

Von René Stauffer
Martina Hingis (rechts) und Agnieszka Radwanska nach Auslosung der Partien in Zielona Gora. Foto: EPA, Keystone
Martina Hingis (rechts) und Agnieszka Radwanska nach Auslosung der Partien in Zielona Gora. Foto: EPA, Keystone

Es hatte sich je länger, desto klarer abgezeichnet: Martina Hingis bestreitet heute ihr erstes offizielles Einzel seit Oktober 2007. Im Fed-Cup gegen Polen in Zielona Gora trifft die 34-Jährige auf Agnieszka Radwanska (WTA 9) und am Sonntag auf deren Schwester Urszula (114). Zum Abschluss ist sie auch für das Doppel vorgesehen. Die frühere Nummer 1 kommt neben Timea Bacsinszky (WTA 22) zum Zug, da Belinda Bencic (Verzicht) und Stefanie Vögele (Schulter) fehlen und sie im Training den stärkeren Eindruck hinterliess als Romina Oprandi (WTA 120) und Victoria Golubic (240).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen