Hingis hat ihre Doppel-Partnerin gefunden

Das Tennis-Doppel der Frauen für Olympia steht. Es gibt aber auch eine grosse Verliererin.

Premiere: Martina Hingis (r.) und Timea Bacsinszky wollen in Rio aufs Podest. (Archiv)

Premiere: Martina Hingis (r.) und Timea Bacsinszky wollen in Rio aufs Podest. (Archiv) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Rochade in der Frauen-Konkurrenz wurde nötig, nachdem die vorgesehene Partnerin Belinda Bencic am Mittwoch aus gesundheitlichen Gründen hatte Forfait erklären müssen.

Für Hingis, die Weltranglisten-Erste im Doppel, und Bacsinszky, die Nummer 15 im Einzel, wird es eine gemeinsame Doppel-Premiere. Noch nie haben die beiden auf der Tour oder im Fedcup zusammen gespielt. Leidtragende des Entscheids ist Viktorija Golubic, die ursprünglich als Partnerin von Bacsinszky vorgesehen war und nun nicht nach Rio reisen wird.

Hingis muss die Doppel-Konkurrenz bestreiten, da sie auch im Mixed antreten will. Mit dem angeschlagenen Roger Federer fehlt ebenfalls ihr ursprünglich geplanter Partner in Rio. Wer und in welcher Zusammensetzung für die Schweiz in der olympischen Mixed-Konkurrenz antreten wird, muss erst bis am 9. August festgelegt werden. (fal/sda)

Erstellt: 30.07.2016, 12:03 Uhr

Artikel zum Thema

Plötzlich ist Hingis ohne Partner

Belinda Bencic verzichtet wie auch Roger Federer auf die Olympischen Spiele. Grund ist ihr Trainingsrückstand. Mehr...

Auch Belinda Bencic gibt Olympia-Forfait

Einen Tag nach Roger Federer erleidet die Schweizer Tennisdelegation für Rio den nächsten Rückschlag: Auch Belinda Bencic gibt verletzungsbedingt Forfait. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...