Zum Hauptinhalt springen

Hingis hat ihre Doppel-Partnerin gefunden

Das Tennis-Doppel der Frauen für Olympia steht. Es gibt aber auch eine grosse Verliererin.

Premiere: Martina Hingis (r.) und Timea Bacsinszky wollen in Rio aufs Podest. (Archiv)
Premiere: Martina Hingis (r.) und Timea Bacsinszky wollen in Rio aufs Podest. (Archiv)
Keystone

Die Rochade in der Frauen-Konkurrenz wurde nötig, nachdem die vorgesehene Partnerin Belinda Bencic am Mittwoch aus gesundheitlichen Gründen hatte Forfait erklären müssen.

Für Hingis, die Weltranglisten-Erste im Doppel, und Bacsinszky, die Nummer 15 im Einzel, wird es eine gemeinsame Doppel-Premiere. Noch nie haben die beiden auf der Tour oder im Fedcup zusammen gespielt. Leidtragende des Entscheids ist Viktorija Golubic, die ursprünglich als Partnerin von Bacsinszky vorgesehen war und nun nicht nach Rio reisen wird.

Hingis muss die Doppel-Konkurrenz bestreiten, da sie auch im Mixed antreten will. Mit dem angeschlagenen Roger Federer fehlt ebenfalls ihr ursprünglich geplanter Partner in Rio. Wer und in welcher Zusammensetzung für die Schweiz in der olympischen Mixed-Konkurrenz antreten wird, muss erst bis am 9. August festgelegt werden.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch