Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Im Moment ist mir das völlig egal, sorry»

Kann zu Beginn gegen Serena Williams noch gut mithalten: Belinda Bencic. (17. Januar 2017)
Serena Williams ist aber zu stark für Bencic. (17. Januar 2017)
Belinda Bencic gratuliert Serena Williams. (17. Januar 2017)
1 / 8

In Toronto hatten Sie Serena Williams 2015 in der letzten Partie noch geschlagen, nun verloren Sie relativ klar. Welche Erkenntnisse bringt Ihnen dieser Match?

Wie fanden Sie die Leistung von Williams?

Wie war die Atmosphäre, konnten Sie die Partie geniessen?

Wie sehen Sie die nächsten Wochen und Monate, wie geht es weiter?

Sie verlieren in der Weltrangliste als letztjährige Achtelfinalistin wieder einige Punkte und fallen nun sogar aus den Top 70. Beschäftigt Sie das oder blenden Sie das aus?

Warum das?

Sie waren hier ohne Ihren Vater am Start, das war wie ein Test. Können Sie schon eine erste Bilanz ziehen und sagen, wie es weitergeht?

Hat Ihr Vater Ihnen gefehlt in Melbourne?

Ist es vorstellbar, dass Sie noch jemand in Ihr Betreuungsteam holen, der mit Ihnen reist?

Und was sagen Sie zur Auslosung im Doppel, wo sie mit Ana Konjuh gleich gegen die topgesetzten Französinnen Mladenovic/Garcia spielen müssen?