Zum Hauptinhalt springen

«In Wimbledon jogge ich gerne mal zu Grillmeister Stan»

Severin Lüthi sagt, wieso sein Stressjob als Co-Coach von Roger Federer und Davis-Cup-Captain für ihn ein Traum ist. In Wimbledon wohnt der Berner im Haus Federers.

Sie sind eben aus Halle gekommen, am Wochenende geht es nach Wimbledon. Haben Sie schon einmal ausgerechnet, wie viele Nächte Sie pro Jahr im Hotel verbringen?

Das nicht. Aber ich führe Buch, wie viele Tage ich mit Roger (Federer) unterwegs bin. 2014 waren es rund 200, im Jahr ­zuvor 230. Das beinhaltet aber auch die Trainingstage in der Schweiz. Und da achte ich darauf, dass ich zu Hause schlafe. Sonst wird es gar viel. Denn dazu kommt ja noch der Davis-Cup, für den ich ebenfalls oft unterwegs bin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.