Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Furor eines Strassenkämpfers

Andy Murray hat sich zu einem Sandspezialisten entwickelt. Gegen Wawrinka kann er heute seinen ersten Paris-Final erreichen.

In der ersten Runde des French Open 2016 spielte Andy Murray gegen den Tschechen Radek Stepanek und gewann mit 3:6, 3:6, 6:0, 6:3 und 7:5.
In der ersten Runde des French Open 2016 spielte Andy Murray gegen den Tschechen Radek Stepanek und gewann mit 3:6, 3:6, 6:0, 6:3 und 7:5.
Gonzalo Fuentes, Reuters
In der zweiten Runde des Turniers traf Andy Murray auf den Franzosen Mathias Bourgue ...
In der zweiten Runde des Turniers traf Andy Murray auf den Franzosen Mathias Bourgue ...
Jacky Naegelen, Reuters
Heute spielen Andy Murray und Stan Wawrinka um den Einzug in den Final. Die letzten drei Partien gegen Murray konnte Wawrinka für sich entscheiden. Für Murray wäre es der erste Paris-Final.
Heute spielen Andy Murray und Stan Wawrinka um den Einzug in den Final. Die letzten drei Partien gegen Murray konnte Wawrinka für sich entscheiden. Für Murray wäre es der erste Paris-Final.
Gonzalo Fuentes, Reuters
1 / 11

Das Gesicht verzerrt, die Faust geballt, den Mund weit aufgerissen. Sich antreibend mit Worten, die unschwer zu ­entschlüsseln sind: «Come on!», «Right here, right now!», «Fire up!» Und natürlich braucht er serienweise das im englischen Sprachraum so omnipräsente «F…!» Andy Murray ist auf dem Court ein Nerven­bündel mit fast psychopathischen ­Zügen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.