Zum Hauptinhalt springen

Wie gut kennen Sie Wawrinka?

Klicken Sie sich durch besondere Momente und Geschichten in der Karriere des Schweizer Tennisstars.

Historische Errungenschaft: Eigentlich ist Wawrinka jetzt schon zweifacher Roland-Garros-Champion. 2003 gewann er nämlich die Juniorenkonkurrenz durch einen Finalerfolg über den Amerikaner Brian Baker. Ausser dem Waadtländer siegten nur Ivan Lendl und Mats Wilander als Nachwuchs- und Profispieler hier. (8. Juni 2003)
Historische Errungenschaft: Eigentlich ist Wawrinka jetzt schon zweifacher Roland-Garros-Champion. 2003 gewann er nämlich die Juniorenkonkurrenz durch einen Finalerfolg über den Amerikaner Brian Baker. Ausser dem Waadtländer siegten nur Ivan Lendl und Mats Wilander als Nachwuchs- und Profispieler hier. (8. Juni 2003)
Keystone
Schlechte Bilanz: Im direkten Vergleich mit seinem Finalgegner Rafael Nadal liegt Wawrinka 3:15 zurück. Unter anderem verlor er in den French-Open-Viertelfinals 2013 klar in drei Sätzen und liess – was immer wieder mal passiert – seinen Frust am Racket aus. Aber: Das letzte Grand-Slam-Duell entschied der Schweizer 2014 in vier Sätzen für sich - es war der Final von Melbourne. (5. Juni 2013)
Schlechte Bilanz: Im direkten Vergleich mit seinem Finalgegner Rafael Nadal liegt Wawrinka 3:15 zurück. Unter anderem verlor er in den French-Open-Viertelfinals 2013 klar in drei Sätzen und liess – was immer wieder mal passiert – seinen Frust am Racket aus. Aber: Das letzte Grand-Slam-Duell entschied der Schweizer 2014 in vier Sätzen für sich - es war der Final von Melbourne. (5. Juni 2013)
Keystone
Dickes Sparschwein: 29'378'107 Dollar hat Stan Wawrinka in seiner Karriere schon eingespielt, das aktuelle Turnier noch nicht eingerechnet. Gewinnt er den Final gegen Rafael Nadal, kassiert er weitere 2,1 Millionen Euro (über 2,35 Millionen Dollar.) Von Roger Federer ist er trotzdem noch meilenweit entfernt. Dessen Presigeldsumme steht bei 103'990'195 Dollar. (9. Juni 2017)
Dickes Sparschwein: 29'378'107 Dollar hat Stan Wawrinka in seiner Karriere schon eingespielt, das aktuelle Turnier noch nicht eingerechnet. Gewinnt er den Final gegen Rafael Nadal, kassiert er weitere 2,1 Millionen Euro (über 2,35 Millionen Dollar.) Von Roger Federer ist er trotzdem noch meilenweit entfernt. Dessen Presigeldsumme steht bei 103'990'195 Dollar. (9. Juni 2017)
Keystone
1 / 10

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch