Nadal gewinnt verrückten Viertelfinal

Der Spanier bezwingt am US Open Diego Schwartzman in drei Sätzen. Doch besonders die ersten beiden Sätze waren kurios.

Boten Spektakel: Rafael Nadal und Diego Schwartzman in ihrem US-Open-Viertelfinal. (Video: Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rafael Nadal hat bei den US Open den Halbfinal erreicht. Der spanische Tennisstar setzte sich am Mittwoch (Ortszeit) gegen den Argentinier Diego Schwartzman mit 6:4, 7:5, 6:2 durch und steht damit in New York zum achten Mal in seiner Karriere in der Vorschlussrunde.

Doch ganz so einfach wie es das Resultat vermuten lässt war der Viertelfinal, der nach Mitternacht entschieden wurde, dann doch nicht. Dabei sah es zu Beginn nach einem Spaziergang für den 33-Jährigen aus. Schnell führte er 4:0, doch dann drehte Schwartzman auf und glich zum 4:4 aus. Gerade als der Argentinier das Momentum auf seiner Seite hatte, musste er seinen Service wieder abgeben – das liess sich Nadal dann nicht noch einmal nehmen.

Ein Ausrutscher? Nun, auch im zweiten Satz führte Nadal mit Doppelbreak, doch auch da glich Schwartzman wieder aus. bei 6:5 für den Spanier brachte sich der 1,70 Meter kleine Schwartzman mit einem Doppelfehler aber selber in Bedrängnis. Zwei der drei Satzbälle konnte er bei eigenem Aufschlag zwar abwehren, den dritten setzte er allerdings ins Netz, obwohl er im Ballwechsel alle Vorteile auf seiner Seite hatte.

Damit war Schwartzmans Widerstand gebrochen. Auch wenn sich Nadal zweimal kurz am Unterarm behandeln lassen musste, so gewann er den dritten Satz letztlich problemlos und verwertete nach 2:46 Stunden seinen ersten Matchball.

Im Kampf um den Finaleinzug trifft Nadal am Freitag auf den Italiener Matteo Berrettini, der nach einem hart umkämpften 3:6, 6:3, 6:2, 3:6, 7:6 (7:5) gegen den Franzosen Gael Monfils zum ersten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier im Halbfinal steht. Den zweiten Halbfinal bestreiten der Russe Daniil Medwedew und Grigor Dimitrow aus Bulgarien. (dpa)

Erstellt: 05.09.2019, 06:58 Uhr

Artikel zum Thema

Zuschauerrekord an den US Open

In New York findet das vierte Grand-Slam-Turnier des Jahres statt. Alle News dazu lesen Sie hier. Mehr...

Federer muss auf seinen Körper hören

Kommentar Der Rückschlag am US Open zeigt, dass sich der 38-Jährige am Limit bewegt. Nun gilt es, smarte Entscheidungen zu treffen. Mehr...

«Egal, ihr könnt nachbohren, wie ihr wollt, das bringt nichts»

Roger Federer sagt nach dem Aus am US Open an der Medienkonferenz, was ihn behinderte und wie es weitergeht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...