Zum Hauptinhalt springen

Oprandi scheitert in Luxemburg

Die Schweizerin Romina Oprandi ist beim WTA-Turnier in Luxemburg in der ersten Runde ausgeschieden. Auch die 15-jährige Belinda Bencic stand bereits im Doppel im Einsatz.

Geriet jeweils früh in Rücklage: Romina Oprandi.
Geriet jeweils früh in Rücklage: Romina Oprandi.
Keystone

Romina Oprandi (WTA 59) ist beim Turnier in Luxemburg in der 1. Runde gescheitert. Die Bernerin unterlag der elf Weltranglistenplätze hinter ihr klassierten Rumänin Monica Niculescu 6:7, 1:6. In beiden Sätzen geriet Oprandi früh mit einem Break in Rückstand. Im ersten konnte sie diesen noch wettmachen und sich ins Tiebreak retten, im zweiten war sie dann chancenlos.

Für Niculescu, die im letzten Jahr an gleicher Stätte ihren bislang einzigen WTA-Final erreicht hatte, war der Sieg gegen Oprandi ein zuletzt selten gewordenes Erfolgserlebnis. Seit Februar gewann die 25-Jährige nur fünf ihrer 22 Einzel.

Bencic im Doppel out

Belinda Bencic, die heute in Luxemburg gegen Venus Williams ihr erstes Einzel auf der WTA-Tour bestreitet, war am Montag im Doppel im Einsatz. An der Seite der Luxemburgerin Claudine Schaul unterlag die 15-Jährige der amerikanisch-deutschen Paarung Bethanie Mattek-Sands/Andrea Petkovic 6:7, 5:7.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch