Zum Hauptinhalt springen

Roger Federers Traumserie beendet – Nummer 1 in Gefahr

Im Viertelfinal des French Open verlor der Schweizer zum ersten Mal gegen Robin Söderling. Damit fehlt Roger Federer erstmals seit 2004 im Halbfinal eines Grand-Slam-Turniers.

Geschlagen geht Roger Federer vom Platz.
Geschlagen geht Roger Federer vom Platz.
Reuters
Der 1,93 Meter grosse Schwede Robin Söderling dominierte Roger Federer mit seinen harten und präzisen Schlägen.
Der 1,93 Meter grosse Schwede Robin Söderling dominierte Roger Federer mit seinen harten und präzisen Schlägen.
Reuters
Roger Federer gratuliert Sieger Robin Söderling.
Roger Federer gratuliert Sieger Robin Söderling.
Keystone
1 / 9

23 Grand-Slams-Halbfinals hatte Federer seit der Niederlage gegen den Brasilianer Gustavo Kuerten 2004 erreicht. Doch diesmal endete die beeindruckende Serie der Nummer 1 der Welt in Paris im Viertelfinal gegen den stark aufspielenden Robin Söderling. 6:4, 3:6, 5:7, 4:6 verlor er gegen den Schweden, den er im letzten Jahr im Final des French Open besiegt und gegen den er in zwölf Partien nie verloren hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.