Starke Bacsinszky steht im Achtelfinal

Bacsinszky schlägt Pauline Parmentier in zwei Sätzen 6:4 und 6:2. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live.

Bild: Keystone

Timea Bacsinszky steht beim French Open zum zweiten Mal im Achtelfinal. Die Waadtländerin setzt sich gegen die Französin Pauline Parmentier mit 6:4, 6:2 durch. Bacsinszky zum dritten Mal in einem Grand-Slam-Achtelfinal Bacsinszky, die im letzten Jahr bis in den Halbfinal kam, ist nach drei Partien in Paris weiterhin ohne Satzverlust. Gegen Parmentier, die Nummer 88 des WTA-Rankings, geriet sie nie in Gefahr. Die Französin spielte solid und druckvoll. Es war aber zu wenig, um die Weltranglisten-Neunte aus Lausanne mehr als bloss phasenweise in Verlegenheit zu bringen. Bacsinszky war in der Defensive eine Klasse besser und spielerisch einfallsreicher.

Im ersten Satz führte Bacsinszky mit 5:2, ehe Parmentier bis auf 4:5 heran kam. Im zweiten Umgang liess die Schweizerin nach der klaren Führung keine Spannung mehr aufkommen. Nach 83 Minuten stand der Einzug unter die letzten 16 Spielerinnen fest.

In ihrem erst dritten Grand-Slam-Achtelfinal trifft Bacsinszky am Montag auf Venus Williams (WTA 11) oder Alizé Cornet (WTA 50). Gegen beide hat sie eine negative Bilanz. Venus Williams konnte sie in zwei Duellen noch nie schlagen, gegen Cornet verlor sie die letzten drei Begegnungen.

(Erstellt: 28.05.2016, 13:43 Uhr) Update folgt...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!

Sweet Home Ferien im Chalet

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...