Zum Hauptinhalt springen

Scharapowa strauchelt in Paris, Nadal und Djokovic treffen sich im Viertelfinal

Titelverteidigerin Maria Scharapowa scheidet in den Achtelfinals der French Open aus. Bei den Männern kommt es zum Duell Nadal-Djokovic.

Geschlagen: Maria Scharapowa kann ihren Titel in Paris nicht verteidigen.
Geschlagen: Maria Scharapowa kann ihren Titel in Paris nicht verteidigen.
Keystone

Seit 2007 (Justine Henin) konnte keine Spielerin ihren Grand-Slam-Titel in Paris verteidigen. Auch in diesem Jahr musste sich die Titelträgerin geschlagen geben. Maria Scharapowa, die in Roland Garros 2012 und 2014 triumphiert hatte, konnte gegen Lucie Safarova nur selten Druck ausüben. Die athletische Tschechin gab oft den Ton an. Dank ihrem Erfolg wird sie am kommenden Montag aller Voraussicht nach in die Top 10 der Weltrangliste einziehen.

Im Viertelfinal trifft Safarova auf die Spanierin Garbiñe Muguruza (WTA 20). Die in Venezuela geborene 21-Jährige setzte sich gegen die gut elf Jahre ältere Italienerin Flavia Pennetta (WTA 28) sicher mit 6:3, 6:4 durch.

Im Männer-Tableau ist der Titelverteidiger auf Kurs. Rafael Nadal setzte sich gegen den Amerikaner Jack Sock (ATP 37) 6:3, 6:1, 5:7, 6:2 durch. Im Viertelfinal kommt es zum Gipfeltreffen zwischen den beiden Turnierfavoriten Nadal und Novak Djokovic. Der serbische Weltranglisten-Erste schlug den Franzosen Richard Gasquet (ATP 21) mit 6:1, 6:2, 6:3.

Andy Murray (ATP 3) qualifizierte sich dank dem 6:4, 3:6, 6:3, 6:2 über den Franzosen Jérémy Chardy (ATP 45) für die Viertelfinals. Der Schotte, der nun die letzten 14 Partien auf Sand gewonnen hat, trifft auf den Spanier David Ferrer (ATP 8), der sich locker mit 6:2, 6:2, 6:4 gegen den kroatischen US-Open-Sieger Marin Cilic (ATP 10) durchsetzte.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch