Zum Hauptinhalt springen

«Schauen Sie mich ja nicht an»

Serena Williams droht der Ausschluss vom US Open 2012. Sie hat nicht zum ersten Mal völlig die Fassung verloren.

Die enttäuschte Serena Williams nach der Niederlage.
Die enttäuschte Serena Williams nach der Niederlage.
Keystone
Auf den Punkteabzug reagiert die ehemalige Nummer 1 mit einer für die Tenniswelt ungewohnten Heftigkeit.
Auf den Punkteabzug reagiert die ehemalige Nummer 1 mit einer für die Tenniswelt ungewohnten Heftigkeit.
Keystone
Eine gute Verliererin ist sie trotzdem: Serena Williams strahlt mit ihrer Gegnerin und Siegerin des US Open 2011, Samantha Stosur, um die Wette.
Eine gute Verliererin ist sie trotzdem: Serena Williams strahlt mit ihrer Gegnerin und Siegerin des US Open 2011, Samantha Stosur, um die Wette.
Keystone
1 / 5

Als die ehemalige Nummer 1, die inzwischen auf Rang 39 des WTA-Rankings abgedriftet ist, einen Ball gegen die australische Gegnerin schmetterte, war sie sich ihres Punktesieges sicher und gab dies lautstark zum Besten, noch bevor der Ball auf der gegnerischen Spielfeldhälfte aufschlug. Die griechische Schiedsrichterin Eva Asderaki entschied, Williams' Schrei habe die Konzentration der späteren Siegerin Samantha Stosur erheblich gestört. Während Serena Williams entnervt an eine Spielwiederholung glaubt, ist der Fall für die Schiedsrichterin bereits entschieden: Der Punkt geht direkt an die Australierin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.