Showtime mit Federer

Roger Federer muss sich in New York in einer Exhibition geschlagen geben. Er verliert zwar gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov, das Publikum aber war vom Gebotenen begeistert.

Spass und Action: Roger Federer und Grigor Dimitrov begeistern das Publikum in New York. (Video: Youtube)


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Ende verlor Roger Federer im Madison Square Garden gegen Grigor Dimitrov mit 2:6, 6:1, 5:7. Im dritten Satz hatte der Schweizer mit einem Break Vorsprung geführt, ehe er dem zehn Jahre jüngeren Bulgaren den Sieg doch noch überlassen musste. Auf der ATP-Tour hat der Baselbieter alle seine drei bisherigen Duelle mit Dimitrov gewonnen, so auch das letzte im Halbfinal am ATP-Turnier in Brisbane zu Beginn des Jahres.

Obwohl wie immer bei Exhibitions der Spass sowie die Unterhaltung und weniger das Resultat im Vordergrund standen, bekannte Federer nach der Partie, dass er «einige Mühe» bekundet hatte. «Wir spielten einige grossartige Ballwechsel, das Niveau der Partie war ziemlich hoch.» Der Baselbieter reiste anschliessend wieder zurück nach Kalifornien, um sich auf das Turnier in Indian Wells vorzubereiten. (fal/si)

Erstellt: 11.03.2015, 10:57 Uhr

Artikel zum Thema

Top-Klassierung für Cancellara in Italien

Sport kompakt +++ Walliser Teenager räumt an der Ski-WM ab +++ Wichtiger Sieg für Niederreiter & Co. in der NHL +++ Kultfigur der Lakers tritt ab +++ Neuer Job für Ex-Nationalstürmer Parterlini +++ Federer und Wawrinka im gleichen Tableau +++ Der EHC Olten steht im NLB-Final +++ Mehr...

Der Mann, der Federer staunen liess

David Macpherson, der Coach der Bryan-Zwillinge, blickt zurück auf seinen Sondereinsatz beim Davis-Cup-Final in Lille, wo er Federer/Wawrinka den Weg zum Sieg ebnete. Mehr...

Achtjähriger Knirps düpiert Federer

In einem Trainingsmatch gegen den grossen Roger Federer hat ein Knabe nach einem tollen Ballwechsel den Punkt gemacht. Das Video begeistert die Tennis-Community. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Negativzinsen: Was soll das?

Mamablog Ach, diese Instagram-Muttis!

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Harter Einsatz: Ein Demonstrant wird in Santiago de Chile vom Strahl eines Wasserwerfers getroffen. Die Protestbewegung fordert unter anderem höhere Untergrenzen für Löhne und Renten, günstigere Medikamente und eine neue Verfassung, die das Grundgesetz aus den Zeiten des Diktators Augusto Pinochet ersetzen soll. (9. Dezember 2019)
(Bild: Fernando Llano) Mehr...