Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka und der Energiemangel

Nach dem Sieg gegen Rafael Nadal war Novak Djokovic in Paris zu gut für Stan Wawrinka.

Stan Wawrinka verliert nach hartem Kampf gegen Novak Djokovic 3:6, 6:3, 0:6.
Stan Wawrinka verliert nach hartem Kampf gegen Novak Djokovic 3:6, 6:3, 0:6.
Keystone
Bis Mitte des zweiten Satzes sah es nach einem lockeren Sieg für den Serben aus.
Bis Mitte des zweiten Satzes sah es nach einem lockeren Sieg für den Serben aus.
Keystone
Im dritten Satz brach Wawrinka dann aber völlig ein und verlor gar zu Null.
Im dritten Satz brach Wawrinka dann aber völlig ein und verlor gar zu Null.
Keystone
1 / 5

Mit einem letzten Effort und zwei Aufschlagpunkten wehrte Stan Wawrinka zwei Matchbälle ab. Beim dritten aber segelte seine Vorhand im Halbfinal von Paris weit ins Out. Djokovic konnte seinen 21. Matchgewinn in Serie feiern – mit kaum zu überbietender Deutlichkeit: Den Schlusssatz dominierte er mit 24:9 Punkten. Wawrinka war nicht mehr zu echtem Widerstand fähig: «Bei 0:3 hatte ich keine Energie mehr», bilanzierte er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.