Was Bencic vom Vergleich mit Hingis hält

Belinda Bencic hält sich bislang glänzend. Jetzt trifft sie auf ein früheres Idol und spricht über die frühere Weltnummer 1.

Sieht noch Raum für Steigerung: Belinda Bencic.

Sieht noch Raum für Steigerung: Belinda Bencic. Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die 18-jährige Belinda Bencic steht erstmals am Australian Open in der 3. Runde. Und wird von den Reportern mit Martina Hingis verglichen und mit entsprechenden Fragen konfrontiert. Wie es sei, als «junge Martina Hingis» betrachtet zu werden, wurde sie nach dem Zweisatzsieg gegen die Ungarin Timea Babos gefragt. Sie antwortete: «Das ist eine grosse Ehre. Wir haben ein ähnliches Spiel, und ich trainiere mit ihrer Mutter, deshalb sind diese Vergleiche irgendwie normal.»

Bencics bisherige Leistungen waren überzeugend, insbesondere der Aufschlag funktionierte bestens. Sie selbst allerdings hat das Gefühl, «dass ich mich noch in einigen Bereichen steigern kann».

Ihre nächste Gegnerin ist jetzt die Ukrainerin Kateryna Bondarenko, auch wegen einer Babypause zwischen September 2012 und April 2014 nur noch auf Position 92 klassiert. Es ist für Bencic ein Duell gegen ein früheres Idol: «Ich sah zu ihr auf, als ich jünger war. Sie kann wirklich gut spielen, ich sah ihr heute etwas zu. Ich muss einen guten Plan aufstellen.» (ukä./rst.)

Erstellt: 20.01.2016, 10:46 Uhr

Artikel zum Thema

Federer, Herr der Asse

Roger Federer macht mit Alexander Dolgopolow kurzen Prozess und hat beim 6:3, 7:5, 6:1 hervorragende statistische Werte. Mehr...

Azarenka: Kopfschmerzen wegen Football

+++ Chinesisches Tennismärchen +++ Murray vermiest Australiern die Party +++ Tennis-Rüpel telefoniert auf Platz +++ Neuer Verdacht auf Wettbetrug +++ Mehr...

«Der Job mit Federer hat es in sich»

Coach Severin Lüthi ist über 200 Tage im Jahr mit der Nummer 3 unterwegs und froh, dass er mit Ivan Ljubicic Verstärkung bekam. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Beruf + Berufung «Mitarbeiter sind nicht einfach Kostenstellen»

Von Kopf bis Fuss Mein Weg auf die Rigi

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Zeigen Flagge: Luftaufnahme der Flaggen-Zeremonie für die Olympischen Jugendspiele, die 2020 in Lausanne stattfinden werden. (19. September 2019)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...