Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka erreicht problemlos die Viertelfinals

Stan Wawrinka bezwingt im ATP-Turnier in Toronto den Amerikaner Jack Sock mit 7:6 (7:3) und 6:2. Für Wawrinka ist es die zweite Viertelfinal-Qualifikation beim Rogers Cup.

Schlägt den Amerikaner Jack Sock 7:6 (7:3), 6:2: Stan Wawrinka am vierten Tag des Rogers Cup. (28. Juli 2016)
Schlägt den Amerikaner Jack Sock 7:6 (7:3), 6:2: Stan Wawrinka am vierten Tag des Rogers Cup. (28. Juli 2016)
Vaughn Ridley/Getty Images

Stan Wawrinka zieht am Masters-1000-Turnier in Toronto ohne Probleme in die Viertelfinals ein. Der 31-jährige Romand schlägt den Amerikaner Jack Sock 7:6 (7:3), 6:2.

Bis zum 3:3 im Tiebreak konnte Sock, eine der amerikanischen Tennis-Hoffnungen, im ersten Duell mit dem Schweizer mithalten, ehe ein Doppelfehler des 23-Jährigen dessen Niederlage einleitete.

Wawrinka gewann die letzten vier Punkte in der Kurzentscheidung und machte zu Beginn im zweiten Satzes dank zwei Breaks in Folge kurzen Prozess. Nach 84 Minuten verwandelte er seinen ersten Matchball.

Andersen ist der nächste Gegner

In der Runde der letzten acht trifft Wawrinka auf den Südafrikaner Kevin Andersen. Die Nummer 34 der Welt schlug den Australier Bernard Tomic 4:6, 6:3, 6:4. Gegen den 30-jährigen Andersen weist Wawrinka eine ausgeglichene Bilanz auf (4:4).

Das letzte Duell gewann der Schweizer im letzten Jahr im Viertelfinal am US Open klar in drei Sätzen, nachdem er zuvor vier Partien in Folge gegen den Südafrikaner verloren hatte. Für Wawrinka ist es bei der zehnten Teilnahme am Masters-1000-Turnier in Kanada, das abwechslungsweise in Toronto und Montreal ausgetragen wird, erst die zweite Viertelfinal-Qualifikation.

si/kat

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch