Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka: Mit reiner Weste in die Viertelfinals

Der Lausanner gab auch gegen David Goffin keinen Satz ab und trifft am Mittwoch auf Richard Gasquet.

«Habe noch viel Arbeit vor mir»: Ein selbstkritischer Stan Wawrinka nach dem Spiel gegen David Goffin.
«Habe noch viel Arbeit vor mir»: Ein selbstkritischer Stan Wawrinka nach dem Spiel gegen David Goffin.
Keystone
Ein ansprechende Leistung war nicht genug: Goffin spielte eigentlich stark, ein Satz lag aber trotzdem nicht drin.
Ein ansprechende Leistung war nicht genug: Goffin spielte eigentlich stark, ein Satz lag aber trotzdem nicht drin.
AFP
1 / 4

Stan Wawrinka wurde im vierten Auftritt in Wimbledon hart geprüft und erstmals in diesem Turnier gebreakt – aber er bestand den Test, weil er in den entscheidenden Phasen die Nerven und kühlen Kopf bewahrte. Mit 7:6 (7:3), 7:6 (9:7), 6:4 eliminierte er den stark aufspielenden Belgier David Goffin (ATP 15), womit er zum zweiten Mal im All England Club die Viertelfinals erreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.