Wawrinka scheitert am Copain

Bereits der Viertelfinal von Marseille bedeutet Endstation für Stan Wawrinka. Der Lausanner unterliegt nach hartem Kampf.

Frühe Heimreise: Stan Wawrinka schafft die Halbfinal-Qualifikation in Marseille erneut nicht. (19. Februar 2016)

Frühe Heimreise: Stan Wawrinka schafft die Halbfinal-Qualifikation in Marseille erneut nicht. (19. Februar 2016) Bild: Anne-Christine Poujoulat/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der topgesetzte Romand verliert nach einem fast zweistündigem Duell gegen Benoît Paire 4:6, 6:1, 5:7. Stan Wawrinka kassierte beim ATP-Turnier in Marseille das entscheidende Break zum 5:7 im dritten Satz, unter anderem nach einem Doppelfehler. Der Lausanner verlor im siebten Duell erst zum zweiten Mal gegen seinen besten Kumpel auf der Tennistour. Im Halbfinal trifft der als Nummer 8 gesetzte Paire (ATP 22) nun auf den Kroaten Marin Cilic (ATP 12).

Wawrinka hatte die Partie denkbar schlecht begonnen. Gleich im ersten Game gab er seinen Aufschlag ab, danach hatte der Franzose bis zum dritten Satz keine Breakchance mehr. Dies reichte ihm zum Gewinn des ersten Durchgangs. Im zweiten Satz verlief das Geschehen weit eher nach Papierform. Wawrinka dominierte und glich dank drei Servicedurchbrüchen mit 6:1 aus.

Ein gefährlicher Gegner für Favoriten

Im Entscheidungssatz machte Wawrinka noch einmal ein frühes Break wett, am Ende behielt aber Paire die Oberhand. Der Schweizer scheiterte damit auch beim dritten Auftritt in der südfranzösischen Hafenstadt vor den Halbfinals.

Paire, der es nicht ins französische Davis-Cup-Aufgebot von nächster Woche geschafft hat, überraschte nicht zum ersten Mal einen Top-5-Spieler. Letzten Herbst besiegte er am US Open nach abgewehrten Matchbällen den Vorjahresfinalisten Kei Nishikori. Paire machte 2015 in der Weltrangliste 99 Plätze gut (von 118 auf 19) und war erst der zweite Spieler in den letzten zehn Jahren (nach dem Belgier Steve Darcis 2007), der in einer Saison in allen drei Turnierkategorien (ATP Tour, Challenger Tour, Future-Turniere) zu mindestens einem Turniersieg kam. (fal/sda)

Erstellt: 19.02.2016, 20:50 Uhr

Artikel zum Thema

Hart erkämpfter Sieg von Wawrinka

Beim ATP-Turnier in Marseille hat Stan Wawrinka die Viertelfinals erreicht. Der Schweizer wäre aber beinahe ausgeschieden. Mehr...

«Der Saisonstart war trotzdem sehr gut»

Interview Coach Magnus Norman war mit Stan Wawrinka auch nach der Niederlage gegen Raonic zufrieden. Auch weil er ihre Gründe kennt. Mehr...

«Stan: Who is the man?»

Analyse Frühes Aus bei den Australian Open: Drei Gründe, warum Stan Wawrinka die Erwartungen nicht erfüllte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Warum Hafer (fast) so wirksam ist wie Medizin

Geldblog Der Crash wird über kurz oder lang kommen

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...