Zum Hauptinhalt springen

Wawrinkas blauer Ärger in Madrid

Der Startsieg des Lausanners über den Portugiesen Sousa wurde von einem ungewöhnlichen Intermezzo begleitet.

«Zu Beginn sahen wir den Ball fast nicht»: Stan Wawrinka beim Spiel gegen João Sousa in Madrid. (5. Mai 2015)
«Zu Beginn sahen wir den Ball fast nicht»: Stan Wawrinka beim Spiel gegen João Sousa in Madrid. (5. Mai 2015)
AFP

Der Portugiese João Sousa schimpfte lauthals, als er um Mitternacht den Centre Court der Caja mágica verliess. «Das ist zwar einer der grössten Courts der Welt, aber es kann doch nicht sein, dass wir beide teilweise den Ball nicht sahen. Das blaue Licht hinter dem Court war viel zu hell, vor allem bei tiefen Bällen.» Stan Wawrinka, der kurz darauf in die Players Lounge kam, unterstützte die Kritik seines Gegners, den er 7:6, 7:5 besiegt hatte. «Zu Beginn sahen wir den Ball fast nicht. Und der Schiedsrichter und die ATP wollten nichts unternehmen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.