Zum Hauptinhalt springen

Durststrecke von Timea Bacsinszky ist vorbei

Timea Bacsinszky ist am Australian Open eine Runde weiter: Sie entschied das Spiel gegen die Tschechin Katerina Siniakova mit 2:0 Sätzen für sich.

Triumphiert nach einer Durststrecke wieder: Timea Bacsinszky. (19. Januar 2016)
Triumphiert nach einer Durststrecke wieder: Timea Bacsinszky. (19. Januar 2016)
Shuji Kajiyama, Keystone
Wurde von der Schweizerin kontrolliert: Katerina Siniakova. (19. Januar 2016)
Wurde von der Schweizerin kontrolliert: Katerina Siniakova. (19. Januar 2016)
Shuji Kajiyama, Keystone
1 / 4

Die Durststrecke von Timea Bacsinszky in Australien ist zu Ende. Im dritten Turnier der Saison realisiert die Lausannerin mit 6:3, 7:5 über Katerina Siniakova (WTA 98) den ersten Sieg.

In der zweiten Runde trifft Timea Bacsinszky am Donnerstag in Melbourne auf die Deutsche Annika Beck, die Nummer 55 der Welt. Die bislang einzige Direktbegegnung gegen Beck hat Bacsinszky vor 15 Monaten in Luxemburg mit 6:7, 3:6 verloren.

Diesmal ist die Zuversicht aber gross, wie im Vorjahr vorerst in die 3. Runde des Australian Open weiterzumarschieren. Denn Timea Bacsinszky steigerte sich zuletzt von Auftritt zu Auftritt. Die 26-jährige Schweizerin wusste, dass sie in den ersten Turnieren des neuen Jahres nach ihrer Knieverletzung noch einen Trainingsrückstand würde aufholen müssen.

Entsprechend erachtete sie die Startniederlagen in Brisbane und Sydney nicht als Katastrophen. Und am Australian Open gelang ihr nun gegen die aufstrebende Katerina Siniakova nach einem Fehlstart (0:2 nach zehn Minuten) der erste Saisonsieg. Bei grosser Hitze kontrollierte Timea Bacsinszky die Partie gegen den Teenager aus Tschechien gut. Sie geriet nach der Startphase nie mehr mit einem Break in Rückstand. Im zweiten Satz holte Siniakova allerdings zweimal einen Breakrückstand auf.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch