Zum Hauptinhalt springen

Thun gewinnt Derby, Siege für St. Gallen und Luzern

St. Gallen und Luzern halten dank Siegen in der 17. Runde der Super League in der Spitzengruppe mit. Luzern bezwingt Aarau 1:0, St. Gallen schlägt Sion 2:0. Thun gewinnt das Berner Derby gegen YB 1:0.

Das einzige Tor in Thun gelang Christian Schneuwly in der 23. Minute. Die beste Chance zum Ausgleich hatten die Stadtberner zu Beginn der Schlussviertelstunde, als der heranstürmende Schwede Alexander Gerndt aus kurzer Distanz nur den Pfosten traf. Besonders bitter (und vorzeitig) endete die Partie für Marco Wölfli. Der YB-Goalie zog sich sich Ende der ersten Halbzeit einen Achillessehnenriss im linken Fuss zu. Der Grenchner wird somit monatelang ausfallen.

Sébastien Wüthrich und Marco Mathys hatten entscheidenden Anteil am Sieg der St. Galler. Beim 1:0 durch Mathys gab Wüthrich den Assist, beim 2:0 durch Wüthrich kam der Ball von Mathys. Mit dem achten Saisonsieg hat die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene den Anschluss an die Spitzengruppe wieder hergestellt.

Zum Matchwinner für Luzern avancierte Sally Sarr. Der 27-jährige Franzose traf nach einem Doppelpass mit Dimitar Rangelov in der 86. Minute zum 1:0. Dank dem dritten Sieg in der Meisterschaft in Folge, bleibt Luzern an Leader Basel dran.

Resultate: Luzern - Aarau 1:0 (0:0). St. Gallen - Sion 2:0 (0:0). Thun - Young Boys 1:0 (1:0).

Rangliste: 1. Basel 17/32 (31:16). 2. Luzern 17/31 (23:21). 3. Grasshoppers 17/29 (25:16). 4. St. Gallen 17/29 (22:16). 5. Young Boys 17/28 (29:18). 6. Thun 17/24 (24:23). 7. Zürich 17/21 (24:27). 8. Sion 16/17 (14:19). 9. Aarau 16/15 (25:34). 10. Lausanne-Sport 17/4 (11:38).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch