Zum Hauptinhalt springen

Tiffany Géroudet verliert gegen Weltnummer 1

Die Fechterin Tiffany Géroudet scheidet in der Degen-Konkurrenz in den Achtelfinals aus. Die Walliserin verliert gegen die Weltranglisten-Erste und nachmalige Bronze-Gewinnerin Yujie Sun mit 10:15.

Géroudet lag gegen die 19-jährige Chinesin bereits von Beginn an im Hintertreffen. Die Hypothek eines 2:6-Rückstands wog am Ende zu schwer, obwohl Géroudet zwischenzeitlich wieder bis auf einen Treffer herangekommen war. In der Schlussphase, als Géroudet gezwungen war, mehr zu riskieren, wurde sie von der Weltnummer 1 ausgekontert.

Im ersten Gefecht des Tages hatte die 25-Jährige aus Sitten gegen Magdalena Piekarska in extremis 15:14 gewonnen. Die Polin hatte 35 Sekunden vor Schluss zum 13:13 ausgeglichen. Den entscheidenden Treffer setzte Géroudet 27 Sekunden vor Ende des neun Minuten dauernden Gefechts. Für Géroudet war es im fünften Duell der beiden Linkshänderinnen der erste Sieg.

Gold holte die ukrainische Weltranglistenelfte Jana Schemjakina, die sich im Final gegen die entthronte Titelverteidigerin Britta Heidemann (De) mit 9:8 im "sudden death" durchsetzte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch