Zum Hauptinhalt springen

Tiger Woods überholt Jack Nicklaus

Mit zwei Schlägen Vorsprung auf seinen Landsmann Bo Van Pelt gewinnt Tiger Woods das mit 6,5 Millionen Dollar dotierte Turnier in Bethesda, Maryland. Es ist sein 74. Sieg auf der US PGA Tour.

Mit 14 Titeln an Major-Turnieren fehlt Tiger Woods immer noch ein grosses Stück zum Rekord des 18-fachen Siegers Jack Nicklaus. In Bezug auf die Gesamtzahl der Siege auf dem amerikanischen Circuit hat Woods den "Goldenen Bären" Nicklaus jetzt aber überholt. Woods ist in dieser Statistik nun alleiniger Zweiter; vor ihm ist nur noch der 2002 im Alter von 90 Jahren verstorbene Sam Snead, der es auf 82 Siege gebracht hat.

"Es fühlt sich grossartig an", sagte Woods nach seinem Triumph. "Ich hatte bisher eine ganz hübsche Karriere, und es scheint mir, dass ich noch viele gute Jahre vor mir habe." Woods ist stolz darauf, den grossen Jack Nicklaus in Bezug auf die Turniersiege schon mit 36 Jahren hinter sich gelassen zu haben. Danach sprach Woods auch noch seine lange, durch den Ehe- und Sexskandal verursachte sportliche Krise an. "Es ist wohl etwa vier Monate her, als viele Leute noch sagten, ich würde nie wieder ein Turnier gewinnen." Mittlerweile ist Woods der einzige Dreifach-Sieger auf der US PGA Tour in diesem Jahr.

Den Erfolg im Congressional Country Club von Bethesda, wo der Nordire Rory McIlroy 2011 das US Open gewonnen hatte, verdankte Tiger Woods seiner Konstanz. Bis zum 16. Loch der Schlussrunde spielte er auf dem anspruchsvollen Platz 41 Löcher in Folge, ohne ein einziges Bogey einzufangen. Vor den letzten beiden Löchern waren Woods und Van Pelt noch gleichauf, ehe Van Pelt noch zwei Schläge einbüsste.

Bethesda, Maryland. US PGA Tour (6,5 Mio. Dollar/Par 71): 1. Tiger Woods (USA) 278 (72/68/67/69). 2. Bo Van Pelt (USA) 278 (67/73/67/71). 3. Adam Scott (Au) 279. 4. Jhonattan Vegas (Ven), Noh Seung-Yul (SKor), Robert Garrigus (USA) und Bill Hurley (USA) je 280. 8. Jason Day (Au) und Hunter Mahan (USA) je 281. Ferner: 22. Stewart Cink (USA) 286. 34. Ben Curtis (USA) und Jim Furyk (USA) je 289. 49. Vihay Singh (Fidschi) 292. 61. Trevor Immelman (SA) und Y.E. Yang (SKor) je 295. 3 Runden (im Preisgeld): 74. Davis Love (USA) und Justin Leonard (USA) je 222. - Cut verpasst u.a.: K.J. Choi (SKor), Angel Cabrera (Arg), Lucas Glover (USA).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch