Zum Hauptinhalt springen

Turniersieg für Molinari, Westwood bleibt Nummer 1

Im ersten Turnier als Weltnummer 1 zeigte der englische Golfprofi Lee Westwood (37) eine beeindruckende Leistung.

An dem mit 7 Millionen Dollar dotierten WGC-Turnier in Schanghai belegte er einen Schlag hinter dem Italiener Francesco Molinari den 2. Platz. Molinari und Westwood lieferten sich von der ersten Runde an ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zuletzt hatten sie die lückenlos vertretene Weltelite um 10 respektive 9 und mehr Schläge abgehängt. Der 28-jährige Italiener brachte den knappen Vorsprung souverän über die Distanz und durfte sich über den zweiten und bedeutendsten Toursieg seiner Karriere freuen.

Westwood hatte seit dem Ryder Cup Anfang Oktober wegen einer Wadenverletzung kein Turnier mehr gespielt. Dennoch war er den renommierten Konkurrenten im Kampf um die Spitze der Weltrangliste klar überlegen. Weder Tiger Woods (6. Schlussrang) noch Martin Kaymer (30.) noch Phil Mickelson (41.) konnten ihm einigermassen Paroli bieten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch