Harziger Start für Tottenham

Der Vorjahresfinalist startet mit einem Unentschieden in die diesjährige CL-Kampagne. Die Spurs geben in Piräus eine 2:0-Führung aus der Hand.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Tottenham Hotspur haben einen eigentlich schon sicher geglaubten Sieg zum Auftakt der Fussball-Champions-League noch verschenkt. Der Tabellendritte der englischen Premier League und nächste Gegner von Bayern München musste sich nach einer Zwei-Tore-Führung am Mittwochabend in der Gruppe B mit einem 2:2 (1:2)-Remis bei Olympiakos Piräus zufrieden geben.

Harry Kane (26. Minute/Foulelfmeter) und Lucas Moura (30.) trafen für die Spurs. Daniel Podence (44.) verkürzte noch vor der Pause für den griechischen Rekordmeister. Mathieu Valbuena (54.) sorgte per Elfmeter nach dem Seitenwechsel für den letztlich verdienten Ausgleich für Piräus.

Im ersten Spiel der Gruppe A trennten sich der FC Brügge und der türkische Rekordmeister Galatasaray Istanbul torlos. (dho / dpa)

Erstellt: 18.09.2019, 21:17 Uhr

Artikel zum Thema

Sechs Gründe warum sich die Europa League lohnt

Die Europa League kann für Schweizer Vertreter ein Türöffner auf ganz verschiedenen Ebenen sein. Mehr...

Bei diesem Wunderstürmer brach sogar der Server zusammen

Der 19-jährige Erling Haland stand bei der Champions-League-Premiere von Salzburg am Ursprung des 6:2 gegen Genk. Mehr...

Jetzt jagen Messi und Ronaldo die Milliarden

Für die grossen europäischen Vereine geht es mit der Champions League ab Dienstag um viel Prestige und um noch viel mehr Geld. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Kleine Wohnung – grosse Kunst

Geldblog Stimmung bei Novartis hellt sich auf

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...