Real entgeht nur knapp einer Blamage

Nach einem 0:2-Rückstand gegen Brügge zittern sich die Madrilenen am 2. Spieltag der Champions League noch zu einem 2:2.

Alle Tore zwischen Real und Brügge in der Zusammenfassung. Video: Teleclub.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Real Madrid hat die zweite Niederlage in der Champions League mit grosser Mühe abgewendet. Zwei Wochen nach der 0:3-Auftaktniederlage bei Paris Saint-German kamen die Königlichen gegen den FC Brügge nur zu einem 2:2 (0:2).

Emmanuel Dennis hatte die Gäste im Stadion Santiago Bernabéu mit zwei Treffern (9. und 39. Minute) in Führung gebracht. Real-Captain Sergio Ramos gelang nach 55 Minuten der Anschlusstreffer, Casemiro traf kurz vor dem Abpfiff nach Vorlage von Toni Kroos zum Ausgleich (85.).

Real-Coach Zinedine Zidane verzichtete auf James sowie den Waliser Gareth Bale. Die umständlich agierenden Madrilenen verzeichneten zwar ein Übergewicht an Torschüssen, doch die Gäste waren effektiver. Dennis verwertete die insgesamt dritte Chance der Belgier zum zweiten Treffer. Überhaupt war Dennis der auffälligste Akteur. Den ersten Treffer stolperte er quasi ins Tor, und auch beim zweiten geriet er erst ins Straucheln, ehe er den Ball über Reals Goalie Thibaut Courtois lupfte.

Zur Halbzeitpause musste der an den Gegentoren schuldlose belgische Nationaltorhüter Courtois aufgrund von Magenproblemen ausgewechselt werden, für ihn kam Alphonse Areola. Die Madrilenen erhöhten das Tempo und witterten nach dem Treffer von Ramos, der nach Videobeweis gegeben wurde, wieder Morgenluft. Fünf Minuten vor dem Ende spielte den Gastgebern der Platzverweis von Captain Ruud Vormer wegen groben Foulspiels in die Karten. Mit dem nächsten Angriff erzielte Casemiro nach einem starken Freistoss von Kroos den umjubelten Ausgleich.

Schachtar in der 96. Minute

Eine bittere Niederlage kassierte Atalanta Bergamo. Die Italiener waren gegen Schachtar Donezk das gefährlichere Team, doch Joker Solomon erzielte in der fünften Minute der Nachspielzeit das 2:1 für die Gäste. Bei Atalanta kam Remo Freuler nicht zum Einsatz.

Real Madrid - Brügge 2:2 (0:2)
SR Kabakov (BUL). – Tore: 10. Dennis 0:1. 39. Dennis 0:2. 56. Ramos 1:2. 86. Casemiro 2:2.
Real Madrid: Courtois (46. Aréola); Carvajal, Ramos, Varane, Nacho (46. Marcelo); Kroos, Casemiro, Modric; Lucas (67. Junior Vinicius), Benzema, Hazard.
Bemerkungen: Real Madrid ohne Bale, Rodriguez, Asensio, Mendy und Diaz (alle verletzt). 84. Gelb-rote Karte gegen Vormer (Brügge/Foul).

Atalanta Bergamo - Schachtar Donezk 1:2 (1:1)
SR Stieler (GER). – Tore: 28. Zapata 1:0. 41. Morães 1:1. 95. Solomon 1:2.
Bemerkungen: Atalanta Bergamo ohne Freuler (Ersatz). 16. Torhüter Pjatow (Schachtar Donezk) hält Foulpenalty von Ilicic (Atalanta Bergamo).


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier: (dpa/rom)

Erstellt: 01.10.2019, 18:38 Uhr

Artikel zum Thema

Jetzt jagen Messi und Ronaldo die Milliarden

Für die grossen europäischen Vereine geht es mit der Champions League ab Dienstag um viel Prestige und um noch viel mehr Geld. Mehr...

6 Einsätze, 12 Punkte – und eine ganze Wand aus Hass

Granit Xhaka ist bei Arsenal Captain. Arsenal ist in der Premier League Vierter. Und doch gibt es nur ein Thema rund um den Verein: Granit Xhaka. Mehr...

Verkehrte Welt bei PSG gegen Real

Paris Saint-Germain dominierte den CL-Kracher gegen Real Madrid. Die Startaufstellungen waren speziell. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Grosser Sammelspass für die ganze Familie

Perfekt für kalte Wintertage: Bei jedem Einkauf Marken sammeln und gegen exklusive «Disney Winterzauber»-Prämien von Coop eintauschen!

Kommentare

Blogs

Mamablog Papas Alleswisserei nervt

Geldblog Warum auch Arbeitslose AHV-pflichtig sind

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...