Fringer: «Dieser Final ist dramatisch ausgeglichen»

Wer holt sich am Samstag den wichtigsten Titel im Clubfussball? Teleclub-Experten Rolf Fringer und Mladen Petric nehmen Stellung.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was hat Göttin Fortuna noch im Köcher?

Teleclub-Experte Rolf Fringer: «Es hängt ganz klar von der Tagesform und vom Spielglück ab. Für mich ist der Final dramatisch ausgeglichen», sagt Teleclub-Experte Rolf Fringer. Was in seinen Augen am Samstag für Tottenham spricht:

Der Underdog: Egal, wie das Spiel ausgeht, bereits der Einzug in den Final ist eine riesige Leistung für Tottenham. Niemand hat das von ihnen erwartet und auch jetzt rechnen fast alle mit einem Sieg Liverpools. Tottenham kann als Underdog richtig befreit aufspielen und muss nicht mit dem Druck der Favoritenrolle umgehen. Auch ein zweiter Platz ist bereits ein grossartiger Erfolg – und alles was dazukommt, ist das sprichwörtliche Pünktchen auf dem i, also auf eine unglaubliche Champions-League-Saison.

Die Fighter: Die Mannschaft von Tottenham besitzt den «fighting spirit», den man braucht, um solch wichtige Spiele zu entscheiden. Sie überzeugen als Team, als Einheit und mit diversen Topspielern wie Son, Eriksen und Moura. Moura ist im Halbfinal förmlich explodiert – wenn nun Kane wieder einsetzbar ist, dann hat Coach Pocchettino gar noch einen Trumpf mehr in der Hand. Kane würde der Mannschaft auch psychologisch viel geben. Pocchettino hält das Team zusammen und besitzt viel Empathie und Sozialkompetenz.

Das Glück: Wenn alles andere nicht mehr hilft, dann steht einem vielleicht trotzdem Göttin Fortuna zur Seite. Denn das letzte Quäntchen Glück konnte Tottenham bisher stets für sich beanspruchen. Die Frage lautet: Haben sie alles Glück aufgebraucht oder können sie es nochmals erzwingen?

Hext Klopp die Reds endlich zum Titel?

Teleclub-Experte Mladen Petric: «Grundsätzlich ist es in einem Finalspiel – insbesondere in diesem rein englischen – nicht möglich, einer Mannschaft die Favoritenrolle zuzuspielen», sagt Teleclub-Experte Mladen Petric. Was in seinen Augen am Samstag für Liverpool spricht:

Die Erfahrung: Liverpool hat mittlerweile eine unglaublich erfahrene Mannschaft. Viele Spieler – wie auch Jürgen Klopp – sind es gewohnt, mit dem Druck eines solchen Finalspiels umzugehen.

Die Torgefahr: In den Reihen der Reds stehen mit Sadio Mané und Mohamed Salah zwei der drei Top-Torschützen der abgelaufenen Premier-League-Saison. Torgefahr ist also garantiert!

Der Zusammenhalt: Durch den dramatischen Verlauf des Halbfinals ist das Team von Jürgen Klopp derart stark zusammengewachsen, dass sie es zu verhindern wissen werden, nach vergangenem Jahr den zweiten Final in Folge zu verlieren.

Der Motivationskünstler: Klopp ist einer der besten Motivationskünstler der Welt. Seine Leidenschaft, sein Enthusiasmus, seine Power sind einzigartig. Und das alles weiss er perfekt auf die Mannschaft und den Staff zu übertragen.

Der Support: Für das Team von der Anfield Road war es vielleicht die beste Saison der Clubgeschichte. Dennoch belegten sie hinter Manchester City in der Meisterschaft nur den zweiten Platz – mit rekordverdächtigen 97 Punkten. Jeder Fan auf der Welt würde den Reds diesen Titel nicht zuletzt deshalb gönnen. (red)

Erstellt: 01.06.2019, 17:10 Uhr

TV-Übertragung

Der Champions-League-Final wird im Schweizer Free-TV übertragen. Teleclub Zoom geht ab 19 Uhr live auf Sendung.

Artikel zum Thema

Klopp lobt Shaqiri über den Klee

Video Lässt Jürgen Klopp Xherdan Shaqiri am Samstag im Champions-League-Final spielen? Nach diesen Aussagen müsste man es meinen. Mehr...

Shaqiri: «Es ist unglaublich, ich bin geschockt»

Was für ein Abend in Liverpool – nach den verrückten 90 Minuten wussten auch die Protagonisten nicht mehr viel zu sagen. Mehr...

Das war Shaqiris Arbeitstag

Video Xherdan Shaqiri hätte eigentlich in der Champions League gegen Porto zum Einsatz kommen sollen. Doch daraus wurde nichts. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...