Zum Hauptinhalt springen

Unbekannter Australier gewinnt überraschend Zeitfahren

Der Australier Richie Porte hat in Moudon überraschend das Einzel-Zeitfahren der Tour de Romandie für sich entschieden.

Der 25-Jährige aus Tasmanien verwies in der 3. Etappe Alejandro Valverde (Sp) und Wladimir Karpets (Russ) auf die Ehrenplätze. Porte, der bis zu seinem 21. Lebensjahr auf die Sparte Triathlon gesetzt hatte, gewann in Moudon auf dem 23,4 km langen Parcours mit 26 Sekunden Vorsprung auf Valverde. Michael Rogers (Au) übernahm mit Platz 4 dank einer Reserve von zwei Sekunden die Führung im Gesamtklassement vor Valverde. Der slowakische Jungprofi Peter Sagan musste nach Platz 30 in Moudon das Leadertrikot nach zwei Tagen wieder abgeben.

Für Porte ist der Sieg im Waadtland der mit Abstand bedeutendste seiner bisherigen Profikarriere. Im vergangenen Jahr gewann der Australier ein Einzel-Zeitfahren am Giro d'Italia der Nachwuchsfahrer. Sein Erfolg in Moudon überrascht umso mehr, da Porte beim Prolog am Dienstag in Pruntrut den drittletzten Platz belegt hatte. Als bester Schweizer klassierte sich Marcel Wyss im 13. Rang unmittelbar vor Alexandre Moos. Vorjahres-Gesamtsieger Roman Kreuziger (Tsch) kam nicht über Platz 21 hinaus.

Zum zweiten Mal nach 1949 führt am Samstag der Parcours der Westschweizer Rundfahrt ins Ausland. Der Abstecher nach Châtel im französischen Hochsavoyen gibt den Kletterern zum ersten Mal die Gelegenheit, ihre Stärken auszuspielen. Zum Abschluss am Sonntag haben die Fahrer im Unterwallis während der 5. Etappe die Anstiege nach Anzère, Crans-Montana und Ovronnaz zu bewältigen.

64. Tour de Romandie. 3. Etappe, Einzelzeitfahren in Moudon (23,4 km): 1. Richie Porte (Au) 30:54 (45,433 km/h). 2. Alejandro Valverde (Sp) 0:26 zurück. 3. Wladimir Karpets (Russ) 0:27. 4. Michael Rogers (Au) 0:29. 5. Denis Mentschow (Russ) 0:31. 6. Artem Owetschkin (Russ) 0:32. 7. Janez Brajkovic (Sln) 0:36. 8. Christophe Moreau (Fr) 0:52. 9. Simon Spilak (Sln) 0:55. 10. Tiago Machado (Por) 0:59.

Ferner: 13. Marcel Wyss (Sz) 1:10. 14. Alexandre Moos (Sz) 1:11. 21. Roman Kreuziger (Tsch) 1:26. 30. Peter Sagan (Slk) 1:36. 31. Steve Morabito (Sz), gleiche Zeit. 38. Mathias Frank (Sz) 1:42. 58. Martin Elmiger (Sz) 2:11. 69. Michael Schär (Sz) 2:30. 76. Simon Zahner (Sz) 2:37. 84. David Loosli (Sz) 2:46. 94. Oliver Zaugg (Sz) 3:04. 98. Danilo Wyss (Sz) 3:13. 152. Noé Gianetti (Sz) 5:55. - 153 klassiert.

Gesamtklassement: 1. Rogers 9:56:03. 2. Valverde 0:02. 3. Karpets 0:05. 4. Owetschkin 0:07. 5. Mentschow 0:09. 6. Brajkovic 0:15. 7. Porte 0:17. 8. Moreau 0:24. 9. Spilak 0:35. 10. Machado 0:39.

Ferner: 17. Marcel Wyss 0:51. 37. Frank 1:29. 50. Elmiger 1:50. 68. Loosli 2:33. 75. Zaugg 2:55. 100. Schär 11:41. 101. Zahner 11:46. 105. Danilo Wyss 12:35. 107. Morabito 12:50. 145. Gianetti 26:27.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch