Zum Hauptinhalt springen

Vaduz baut den Vorsprung aus

Der FC Vaduz nutzt den Punktverlust der zweitklassierten Schaffhauser und führt die Challenge League wieder mit zwölf Punkten Vorsprung an. Die Liechtensteiner besiegten Servette mit 2:0.

Vaduz steuert weiter auf den Aufstieg in die Super League zu. Dem Klub aus dem Ländle fehlen dafür nur noch vier Punkte aus den verbleibenden fünf Spielen, da Verfolger Schaffhausen am Samstag in Chiasso verloren hat (0:2). Gegen Servette verdienten sich die Vaduzer den Sieg vor allem mit einer soliden Defensivleistung. Während die Genfer nur selten gefährlich vor das Tor kamen, erspielten sich die Liechtensteiner immer wieder Chancen. Pak Kwang-Ryong gelang in der 54. Minute sein zehnter Saisontreffer. Die schöne Vorlage dazu kam von Markus Neumayr, der in der ersten Halbzeit mit einem Penalty am glänzenden Roland Müller im Servette-Tor gescheitert war. In der 94. Minute eilte Müller bei einem letzten Freistoss nach vorne, was sich rächte. Manuel Sutter erzielte das 2:0 in das verlassene Tor.

Vaduz - Servette 2:0 (0:0). - Rheinpark. - 1527 Zuschauer. - SR Jancevski. - Tore: 54. Pak 1:0. 94. Sutter 2:0. - Bemerkungen: 22. Müller (Servette) hält Penalty von Neumayr. 35. Pfostenkopfball von Sara (Vaduz).

Rangliste: 1. Vaduz 31/69 (64:26). 2. Schaffhausen 31/57 (50:32). 3. Wil 31/54 (64:39). 4. Lugano 31/52 (45:42). 5. Servette 31/49 (42:40). 6. Winterthur 31/39 (40:42). 7. Biel 31/32 (49:59). 8. Chiasso 31/28 (31:45). 9. Wohlen 31/24 (37:61). 10. Locarno 31/21 (24:60).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch