Zum Hauptinhalt springen

Vierte Heimniederlage in Serie für Genf

Der Abwärtstrend bei Genève-Servette hält an. Der Leader erleidet beim 3:4 gegen Bern die vierte Heimniederlage in Serie.

Nach etwas mehr als 30 Minuten lagen die Gastgeber bereits 0:4 zurück. Das Skore eröffnete in der 5. Minute Roman Josi auf Vorarbeit von John Tavares, der in der 15. Minute auf 2:0 erhöhte. In der 27. Minute markierte Ryan Gardner das 3:0. Für das 4:0 zeichnete Ivo Rüthemann in Überzahl verantwortlich; es war für die Berner bereits das 36. Powerplay-Tor in dieser Saison. Rüthemann hatte zuvor 13 Begegnungen in Folge nicht reüssiert.

Die Genfer bewiesen jedoch Moral. Der nach einer Schulterverletzung überraschend früh zurückgekehrte Dan Fritsche (41.), der sein elftes Saisontor schoss, und Rico Fata (45.) brachten zu Beginn des letzten Drittels die Spannung zurück. 94 Sekunden vor dem Ende gelang Juraj Simek bei sechs gegen fünf gar noch der Anschlusstreffer. Doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr.

Genève-Servette - Bern 3:4 (0:2, 0:2, 3:0)

Les Vernets. - 7070 Zuschauer. - SR Kämpfer/Reiber, Mauron/Tscherrig. - Tore: 5. Josi (Tavares, Vermin) 0:1. 15. Tavares (Vermin) 0:2. 27. Gardner (Bertschy) 0:3. 31. Rüthemann (Plüss, Berger/Ausschluss Paul Savary) 0:4. 42. Dan Fritsche (Romy) 1:4. 45. Fata (Rivera) 2:4. 59. (58:26) Simek (Romy, Mercier) 3:4 (ohne Goalie). - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 5mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Dan Fritsche; Ritchie.

Genève-Servette: Stephan; Vukovic, Bezina; Mercier, Gian-Andrea Randegger; Weber, Gautschi; Antonietti; Keller, Romy, Picard; Rivera, Paul Savary, Jean Savary; Simek, Walker, Fata; Roland Gerber, Berthon, Friedli; Dan Fritsche.

Bern: Gigon; Jobin, Streit; Kinrade, Beat Gerber; Josi, Furrer; Roche; Vermin, Ritchie, Tavares; Neuenschwander, Plüss, Rüthemann; Bertschy, Gardner, Scherwey; Berger, Flurin Randegger, Rubin; Déruns.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Salmelainen, Walsky und Almond. Bern ohne Hänni und Danielsson (alle verletzt). - 29. Tor von Gian-Andrea Randegger aberkannt (Tor verschoben). - 52. Scherwey mit Gesichtsverletzung ausgeschieden. - Timeout Servette (58:26). Genf ohne Goalie 58:06 bis 58:26 und ab 58:35.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch