Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka in s'-Hertogenbosch im Halbfinal

Stanislas Wawrinka erreicht beim ATP-Turnier in s'Hertogenbosch seinen ersten Halbfinal auf Rasen. Gegen den Franzosen Jérémy Chardy setzt sich Wawrinka mit 6:4, 7:6 (7:2) durch.

Nach 76 Minuten beendete der als Nummer 2 gesetzte Wawrinka mit seinem siebten Ass die Partie, die wegen Regens erst am späten Nachmittag ausgetragen wurde. Gegen Chardy (ATP 27), den Wimbledon-Sieger der Junioren von 2005, hatte Wawrinka im Tiebreak ein wenig Glück, als beim Stand von 1:1 eine auf die Linie geschlagene Vorhand von Chardy fälschlicherweise out gegeben wurde. Wawrinka liess sich den Vorteil nicht mehr nehmen und kam gegen den zwei Jahre jüngeren Franzosen zum vierten Sieg im vierten Duell.

Für den Lausanner ist es nach Buenos Aires, Casablanca, Oeiras und Madrid bereits der fünfte Halbfinal-Einzug in diesem Jahr. Erstmals überhaupt steht Wawrinka an einem Rasen-Turnier in der Runde der letzten vier.

Im Halbfinal trifft Wawrinka auf den Spanier Guillermo Garcia-Lopez (ATP 78). Gegen den 30-jährigen Spanier hat Wawrinka drei von fünf Duellen auf der Tour gewonnen, das letzte Anfang April in Casablanca klar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch