Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka nicht ohne Mühe

Stan Wawrinka erreicht in Wimbledon Runde drei. In seiner zweiten Partie bezwingt der 29-jährige Westschweizer Yen-Hsun Lu nicht ohne Mühe in vier Sätzen.

Der an Nummer fünf gesetzte Schweizer verwandelte nach knapp zweidreiviertel Stunden seinen Matchball zum 7:6 (8:6), 6:3, 3:6, 7:5 gegen den Weltranglisten-47. aus Taiwan. Wawrinkas nächster Gegner ist der Usbeke Denis Istomin, der sich gegen den Deutschen Julian Reister durchsetzte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch