26-jähriger Basketballer kollabiert und stirbt

Zeke Upshaw bricht in einem Spiel der NBA-G-League zusammen. Der Basketballer stirbt einen Tag später im Spital.

Zeke Upshaw verstarb mit 26 Jahren völlig unerwartet. (Bild: AP Photo/Jose Juarez)

Zeke Upshaw verstarb mit 26 Jahren völlig unerwartet. (Bild: AP Photo/Jose Juarez)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zeke Upshaw spielte am Samstag mit seinem Team Grand Rapids Drive in der NBA-G-League – einer Liga von Farmteams, die Nachwuchs- und Ersatzspielern Einsatzzeit gibt. Kurz vor Ende der Partie gegen die Long Island Nets brach der 26-Jährige zusammen. Zwei Tage später verstarb der Guard im Spital, die Todesursache ist noch unklar.

Sein Club gedachte des Spielers in einem Tweet: «Er war eine warmherzige Person und ein enorm wichtiger Vertreter unserer Organisation auf und neben dem Platz. Unsere Gedanken sind bei Zekes Familie und Freunden während dieser schwierigen Zeit.»

Der NBA-Spieler Ben Simmons von den Philadelphia 76ers gedachte des Verstorbenen mit einer Widmung auf seinem Schuh.

Mehrere NBA-Spieler, darunter auch Andre Drummond von den Detroit Pistons, drückten via Twitter ihre Trauer aus.

(hua)

Erstellt: 27.03.2018, 09:52 Uhr

Artikel zum Thema

Vom Ball getroffen und später gestorben

In Kroatien hat sich ein tödliches Drama auf dem Fussballplatz ereignet. Die genaue Todesursache des Spielers ist unklar. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Investieren Sie 3.-Säule-Gelder vorsichtig!

Mamablog Papas Notenverweigerung

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...