Armstrongs Ex-Teamkollege zum zweiten Mal des Dopings überführt

Kirk O'Bee ist nach einem zweiten positiven Dopingtest auf Lebenszeit gesperrt worden.

Unverbesserlich: Kirk O'Bee (links) wurde zum zweiten Mal positiv getestet.

Unverbesserlich: Kirk O'Bee (links) wurde zum zweiten Mal positiv getestet. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ausserdem werden sämtliche Resultate des 33-jährigen Amerikaners seit Oktober 2005 annulliert. Nach einer Trainingskontrolle im Mai 2009 waren in Kirk O'Bees Urin Spuren von Epo und Wachstumshormonen entdeckt worden. Bereits im Jahr 2001 war der dreimalige US-Meister nach einem positiven Testosteron-Befund zwölf Monate gesperrt gewesen.

O'Bee gehörte 2000 zur US-Postal-Mannschaft von Lance Armstrong, der in jenem Jahr seinen zweiten von insgesamt sieben Siegen bei der Tour de France holte.

(si)

Erstellt: 07.10.2010, 09:03 Uhr

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Politblog Bomben im Bundeshaus

Von Kopf bis Fuss Darum sind probiotische Produkte oft unwirksam

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Was guckst du? Ein Kind spielt am Strand von Sydney, wo die aufblasbare Skulptur «Damien Hirst Looking For Sharks» des Künstlerduos Danger Dave und Christian Rager installiert ist. Sie ist Teil der Ausstellung Sculpture by the Sea. (19. Oktober 2018)
(Bild: Peter Parks) Mehr...